Spatenstich für Neubau SRH-Fernhochschule in Riedlingen

11.10.2017

 

Visualisierung: Archewohna 

 

Die >>> SRH Fernhochschule - the Mobile University ist in der Stadt Riedlingen in der Altstadt in mehreren Gebäuden untergebracht. Nachdem sich die Hochschule längere Zeit regional nach anderen Standorten umsah, entschied sich der neue Rektor Prof. Dr. Ottmar Schneck im Sommer 2016 für den Erhalt des Standorts Riedlingen, wenn die Stadt der Hochschule in absehbarer Zeit angemessene Räumlichkeiten zur Verfügung stellen könne.  

 

LEITZ Verwaltung+Wirtschaft wurde im Zuge projektbezogener externer Wirtschaftsförderung  im September 2016 vom Gemeinderat mit der Projektentwicklung des Hochschulneubaus beauftragt. Nach einem sehr intensiven Jahr der Standortsuche sowie der Bearbeitung komplexer rechtlicher Rahmenbedingungen (u.a. kommunalrechtliche Genehmigung) konnten am 13. September 2017 die Notarverträge abgeschlossen werden. Am 11. Oktober 2017 erfolgte der feierliche Spatenstich.

 

weitere Projektpartner: 

- Riedlinger Campus GmbH & Co. KG (Investoren) 

- Archewohna Riedlingen, Architekt und Investor 
- Menold-Bezler Rechtsanwälte, Stuttgart  (Rechtsgutachten, Rechtsberatung) 

- Rolf Reisky, Ostrach (Immobilien-Gutachten)

- Prof. Wolfgang Hafner, Hochschule für öffentliche Verwaltung, Kehl (FAG-Gutachten) 

Spatenstich des SRH Neubaus am 11.10.2017 

v.l.n.r. Christoph Fritschle (Bauunternehmer), Alexander Leitz (Wirtschaftsförderer), Chritopher Selg (Architekt und Investor ArcheWohna), Axel Henle (Investor), Günther Zeller (Investor ArcheWohna), Prof. Dr. Ottmar Schneck (SRH), Landrat Heiko Schmid, Bürgermeister Marcus Schafft, Hans-Peter Selg (Bauleiter und Investor), Günter Maier (Raiffeisenbank Biberach), Markus Mark (Investor)

 

 

Mitteilungsblatt Riedlingen vom 20.09.2017

 

SRH - Standortverbleib in Riedlingen mit Hochschulneubau gesichert

 

Nachdem das Landratsamt Biberach noch vor der Sommerpause die kommunalrechtliche Genehmigung erteilte, hat der Gemeinderat nach fast einem Jahr intensiver und komplexer Projektentwicklung in seiner Sitzung am 11.09.2017 einstimmig die letzten formalen Beschlüsse zum Standorterhalt der SRH Fernhochschule in Riedlingen gefasst. Nach einem mehr als zweistündigen Termin beim Notariat Riedlingen konnten die Beteiligten somit am 13.09.2017 beim Notariat Riedlingen nunmehr den Grundstückskaufvertrag sowie den Mietvertrag unterzeichnen.

 

Die Verantwortlichen der SRH Fernhochschule Riedlingen, der Riedlinger Campus GmbH und Co KG sowie der Stadt Riedlingen konnten mit diesen Unterschriften die rechtlichen Grundlagen legen, dass eine finanziell und strukturell sehr bedeutsame Einrichtung in Riedlingen, bzw. im ländlichen Raum verbleibt. 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sicher sein, dass ihr Arbeitsplatz an der Hochschule in Riedlingen unter optimalen räumlichen Bedingungen für die Zukunft gesichert ist.

 

Für den städtischen Haushalt bleiben auch in Zukunft wichtige Mehrzuweisungen des Landes erhalten. Mit der SRH Fernhochschule – the mobile university verbleibt eine herausragende und renommierte Bildungseinrichtung in der Region, im ländlichen Raum.

 

Bürgermeister Schafft dankte in der Gemeinderatssitzung allen Mitgliederinnen und Mitgliedern der Fraktionen für die vertrauensvolle und konstruktive Unterstützung sowie für die durchweg einstimmigen Beschlüsse nochmals ganz herzlich. Die Geschlossenheit im Gremium, der Willen und der Einsatz der Stadt, die Hochschule auch in Riedlingen halten zu wollen, waren ein wesentlicher Schlüssel zum jetzigen Erfolg.

 

Im Beschluss des Gemeinderats wurde auch der Dank an die SRH-Holding, Heidelberg für die zukünftige Bindung an Standort zum Ausdruck gebracht. Ebenso ging der Dank nochmals an die Hochschulleitung Herrn Prof. Dr. Ottmar Schneck für sein unermüdliches Bekenntnis für Riedlingen.

 

Ein weiterer besonderer Dank ging an Herrn Landrat Dr. Schmid und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kommunalamts, für die Unterstützung der Stadt Riedlingen bei diesem sehr komplexen Sachverhalt sowie für die Erteilung der kommunalrechtlichen Genehmigung. Der Gemeinderat sprach gleichzeitig noch die Bitte an die Mitgliederinnen und Mitglieder des Kreistags aus, dem Zuschussantrag der SRH für den Neubau wohlwollend zuzustimmen, zumal sich der Standorterhalt der Hochschule auch positiv auf die Kreisumlage auswirkt.

 

Der Gemeinderat bedankte sich ferner auch bei Herrn Regierungspräsident Klaus Tappeser sowie seinen Mitarbeitern des Kommunaldezernats für die Unterstützung in den vergangenen Monaten.

 

Die Stadt Riedlingen wurde bei dem sehr komplexen und vielseitigen Rechtsverfahren tadellos begleitet durch die Anwaltskanzlei Menold-Bezler, Stuttgart. Für die Rechtsberatung und Unterstützung ging der Dank die Rechtsanwälte Dr. Stefan Meßmer, Dr. Karsten Kayser sowie Dr. Steffen Kircher.

 

Abschließend geht der Dank auch an Alexander Leitz, der als externer Wirtschaftsförderer im Auftrag der Stadt Riedlingen für die Projektentwicklung verantwortlich war sowie an die Riedlinger Investorengruppe mit Axel Henle, Markus Mark, Hans-Peter Selg, Christopher Selg und Günther Zeller. Die Fa. Arche Wohna Riedlingen hat trotz großer Unsicherheit in den vergangenen Monaten in kürzester Zeit eine repräsentative Hochschule geplant und erreichte es, dass bereits im Oktober der Spatenstich erfolgen kann.

 

Die Stadt Riedlingen und der Landkreis Biberach können stolz auf eine erfolgreiche Zukunft der SRH Fernhochschule in Riedlingen blicken zu können. Marcus Schafft Bürgermeister

 

weitere Fotos vom Spatenstich: 

 

(Fotos: SRH) 

 

 

 

 

Please reload

Technologieführer im Ländlichen Raum

13.07.2018

1/5
Please reload

Letzte Nachrichten
Please reload